Uriel Quartett

Das Uriel-Quar­tett wurde 2011 von lang­jäh­ri­gen musi­ka­li­schen Weg­ge­fähr­ten mit dem Wunsch gegrün­det, vor allem die Quar­tette Beet­ho­vens und Bar­tóks ohne den Druck des Musik­mark­tes zu ergrün­den und zu ver­in­ner­li­chen. Die Arbeit ist auch Hom­mage an den gro­ßen Musi­ker und Inspi­ra­tor San­dor Végh, der für die Bio­gra­phie jedes Mit­glieds eine ent­schei­dende Bedeu­tung hatte und selbst weg­wei­sende Inter­pre­ta­tio­nen der Quar­tette Beet­ho­vens und Bar­tóks vor­legte.

Die deut­sche Gei­ge­rin Ulrike-Anima Mathé ist auf den inter­na­tio­na­len Kon­zert­po­dien als Solis­tin und Kam­mer­mu­si­ke­rin prä­sent. In den 1980er Jah­ren gewann sie bedeu­tende inter­na­tio­nale Aus­zeich­nun­gen, so z.B. Preise beim Con­cours Reine Eli­sa­beth in Brüs­sel und bei den Young Con­cert Artists Audi­tions in New York. Sie ist regel­mä­ßig Gast bei Kam­mer­mu­sik­fes­ti­vals wie Marl­boro, Ernen, Prus­sia Cove, Locken­haus. Seit 1999 unter­rich­tet sie als Pro­fes­so­rin an der Musik­hoch­schule Det­mold.

Der nor­we­gi­sche Gei­ger Kjell-Arne Jör­gen­sen war vier Jahre Mit­glied der Came­rata Aca­de­mica Salz­burg unter San­dor Végh. Er war Kon­zert­meis­ter der Phil­har­mo­ni­schen Orches­ter von Ber­gen, Trond­heim, Malay­sia sowie Teil­neh­mer zahl­rei­cher Fes­ti­vals wie des „Open Cham­ber Music“ und Ber­gen Fes­ti­val. Zur Zeit ist er Mit­glied der Oslo Sin­fo­ni­etta.

Wer­ner Dickel war lang­jäh­ri­ges Mit­glied des Ensem­ble Modern, des Cham­ber Orches­tra of Europe sowie der Came­rata Aca­de­mica Salz­burg unter San­dor Végh. Seit 1995 hat er eine Pro­fes­sur für Viola und Strei­cher­kam­mer­mu­sik an der Wup­per­ta­ler Abtei­lung der Musik­hoch­schule Köln inne und ist über­dies frei­be­ruf­lich als Kam­mer­mu­si­ker und Diri­gent tätig. Seit 1999 ist er künst­le­ri­scher Lei­ter der Kam­mer­mu­sik­reihe „Musik auf dem Cro­nen­berg“.

Die ser­bi­sche Cel­lis­tin Xenia Jan­ko­vic gewann 1981 den 1. Preis des renom­mier­ten Gas­par-Cas­sadó-Wett­be­werbs in Flo­renz. Ihre Arbeit umfasst solis­ti­sche Auf­tritte u.a. mit dem Phil­har­mo­nia Orches­tra Lon­don, dem Radio-Sym­pho­nie-Orches­ter Ber­lin, der Unga­ri­schen Phil­har­mo­nie und den Mos­kauer Sin­fo­ni­kern sowie Kam­mer­mu­sik u.a. mit György Sebök, Gidon Kre­mer und Andras Schiff. Seit 2004 ist Xenia Jan­ko­vic Pro­fes­so­rin für Cello an der Musik­hoch­schule in Det­mold.

Kon­zerte: 07. – 09.10.2016 /​ 05. – 07.05.2017
Das Uriel Quar­tett auf Face­book